Verwaltungsgebäude, Andreaskirchplatz 1 in Brühl-Vochem

Seitenansicht des Verwaltungsgebäudes in Brühl-Vochem, Andreaskirchplatz

Vorstellung des Ausschusses für Weltmission und Partnerschaft (PSA)

(Text: Reinhard Radloff, Fotos: R. Radloff und S. Neumann, KStA)

Der PSA ist ein Ausschuss innerhalb des Evangel. Kirchenkreises Köln-Süd, der für alle Interessierten aus den 17 Kirchengemeinden offen ist. Allgemeine Themen zu früherer und heutiger Weltmission werden behandelt sowie die Kirchenpartnerschaften, speziell zur Protestantischen Toba-Batak-Kirche (Huria Kristen Batak Protestan - HKBP) auf Nordsumatra, Indonesien.

Seit über 25 Jahren besteht die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Evangel. Krankenhaus Balige am Tobasee, und seit gut 20 Jahren auch mit dem Kirchenkreis (KK) Silindung der HKBP-Kirche (siehe auch der Artikel „Kirchenpartnerschaft mit Nordsumatra, Indonesien“).
(Zum Bild "Dalam Yesus...": Ein beliebtes Lied in der Partnerschaft: „In Jesus sind wir alle Geschwister“)
 

Arbeitsthemen

Da uns die spirituelle Zusammenarbeit mit der Partnerkirche sehr wichtig ist, gibt es seit Anfang an Partnerschafts-Gottesdienste, die einmal im Jahr, meistens am Trinitatistag (also eine Woche nach Pfingsten) gemeinsam gefeiert werden. D. h. am gleichen Tag werden Gottesdienst mit Themen und Gebetsanliegen aus Sumatra in Köln-Süd, und umgekehrt mit Themen aus Deutschland in Balige und Silindung gefeiert. Der PSA bereitet diesen Gottesdienst zusammen mit dem Pfarrer der jeweiligen Gastgeberkirche vor. Am Gottesdienst beteiligt sind dann immer auch indonesische Mitbürger oder Gäste aus unserer Partnerkirche. Diese werden uns häufig von der VEM (Vereinte Evangelische Mission) in Wuppertal vermittelt, mit der wir intensiv zusammenarbeiten. Unter der Rubrik „Ök. Partner/Aktuelles“ finden Sie zwei Berichte zu Partnerschafts-Gottesdiensten in den letzten Jahren.

Gegenseitige Besuche sind das Rückgrad jeder gelebten Kirchenpartnerschaft. Deshalb besucht uns fast jedes Jahr eine kleine Gruppe von Männern und Frauen aus unserer Partnerkirche. Alle zwei oder drei Jahre gibt es Gegenbesuche aus Köln-Süd in Balige und Silindung, siehe hierzu mehrere Berichte in der Rubrik „Ök. Partner/Reiseberichte“. Diese Besuchsreisen wollen natürlich gut vorbereitet,begleitet und ausgewertet werden.

(Besuch aus Sumatra in Brühl, 2007 (Foto S. Neumann, KStA)

Anlässlich der Besuche werden dann auch die gemeinsamen Entwicklungsprojekte besprochen, für die regelmäßig in den Gemeinden Köln-Süds gesammelt wird. Neben so genannten Physischen Projekten (Ländliche Wasserversorgung, Aufbau einer Gemeindebücherei, Übertragungs- und Lautsprechersystem im Krankenhaus Balige, usw.) werden Bildungsprojekte (für Kindergottesdienst-Helfer, für Presbyter, für Frauen und Kinder etc.) sowie Stipendien für Schüler und Studenten aus bedürftigen Familien (meist ist ein Elternteil schon verstorben) immer wichtiger.

Weitere Arbeitsthemen im PSA dienen der Bewusstseinsbildung in unseren Gemeinden. So werden Gemeindeveranstaltungen vorbereitet zu Themen der so genannten „Dritten Welt“ oder besser: der gemeinsamen Welt-Verantwortung. Dabei geht es um ökologische Fragen (z. B. Palmöl-Konsum bei uns und Auswirkungen des Palmöl-Anbaus auf Sumatra), um den Regenwald-Schutz und Hartholz-Verwendung in Europa, um Kampf der Kulturen und Religionen (bzw. Verständnis und Zusammenarbeit zwischen Christen und Muslimen), u. a. mehr.

In vielen Themen und Bereichen arbeiten wir eng mit der VEM zusammen, der Nachfolge-Organisation der früheren Rheinischen Mission in Wuppertal (siehe auch http://www.vemission.org/ueber-die-vem/vem-in-drei-kontinenten/vem-in-asien.html). Über diese Verbindung werden auch Themen vorbereitet und behandelt, die die Folgen früherer Missionstätigkeit in afrikanischen und asiatischen Kolonien betreffen.

Einzelne Gemeinden unseres Kirchenkreises unterhalten aktive Partnerschaften zu evangelischen Gemeinden in europäischen oder außereuropäischen Ländern, bzw. langjährige Projekte zur Entwicklungs-Zusammenarbeit und Sozialhilfe. Auch diese Themen werden, sofern gewünscht, im PSA behandelt und darüber beraten.

Organisation des PSA

Der Ausschuss trifft sich drei- bis viermal im Jahr, reihum in den beteiligten Gemeinden (zur Zeit: Brüggen, Brühl, Kerpen, Köln-Bayenthal, Frechen, Hürth, Lechenich, Liblar, Wesseling). Die aktive Beteiligung der übrigen Gemeinden des KK Köln-Süd wird angestrebt.

Der Ausschuss-Vorsitzende Reinhard Radloff ist seit 1996 Synodalbeauftragter für Weltmission und Partnerschaften, und als solcher auch berufenes Mitglied in der Kreissynode Köln-Süd. Eine gute Zusammenarbeit mit den Hauptarbeitsgebieten auf Kreisebene, der Kirchenmusik und der Jugendarbeit, wird angestrebt und langsam entwickelt.

Die Entstehung und Entwicklung der Partnerschaften mit der HKBP-Kirche auf Nordsumatra seit 1987 ist (kurz zusammengefasst) in dieser Rubrik zu finden unter „Historische Übersicht der Kirchen-Partnerschaft“ (folgt demnächst).

Wenn Sie Interesse an Hospitation oder Mitarbeit im Ausschuss haben, rufen Sie uns bitte an:

- Pfr. Frank Drensler, 02273-51241

- Frau Ina Frank, 02235-78698

- Reinhard und Rita Radloff, 02235-41859

- Dr. Elke Sippel, 02232-566390

Tageslosung 24.09.2017
15. Sonntag nach Trinitatis
Ich habe euch Leben und Tod, Segen und Fluch vorgelegt, dass du das Leben erwählst.
 
Evangelische Kirche im Rheinland
 

Gottesdienste

Gottesdienste im Ev. Kirchenkreis Köln-Süd

Konzerte

Konzerte (Link öffnet neues Fenster)

500 Jahre Reformation
in Köln und Region

500 Jahre Reformation in Köln und Region
„Ein ruhiger Schlaf kann von mehr Gottvertrauen zeugen als ein hastiges Gebet.” Martin Luther
Copyright © 2011 - Ev. Kirchenkreis Köln-Süd - Alle Rechte vorbehalten